HEIRATEN IN ZEITEN VON CORONA BZW. SOLL ICH MEINE HOCHZEIT VERSCHIEBEN?

30. April 2020

Schwierige, nie zuvor dagewesene Zeiten erleben wir gerade.

Viele Paare, unter anderem vielleicht auch Du, wollen/wollten im Jahr 2020 heiraten. Ein besonderes Jahr, denn die Jahreszahl besteht zweimal aus der gleichen Zahl.

Aufgrund des Corona Virus gestaltet sich nun das Heiraten schwierig bzw. als fast unmöglich, abhängig vom Termin.

Es wird zwar vermutet, dass in Richtung Sommer sich die Lage verbessert, genau weiß es jedoch keiner. Wenn ihr einen Termin im Herbst oder sogar Winter 2020 für Euch ausgesucht habt, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich bis dahin die Lage wieder etwas beruhigt hat.

Jedoch weiß keiner genau, ob die Viruswelle eventuell dann wieder an Fahrt aufnimmt (Stichwort Erkältungszeit)

Daher folgende Gedanken zur aktuellen Lage:

Heiraten in Zeiten von Corona

Heiraten ist im Moment sehr schwierig, da es, zumindest in Baden-Württemberg, die Zwei-Personen Regel gilt, also mehr als zwei Personen draußen nicht zusammen sein dürfen (Rechtsverordnung). Für drinnen sind es fünf Personen (aktuelle Lage für Baden-Württemberg)

teilweise möglich. Außerdem haben sowieso die meisten Rathäuser und somit Standesämter geschlossen.

Vor kurzem habe ich von einer standesamtlichen Hochzeit in Nordrhein-Westfalen erfahren, die zwar durchgeführt werden konnte, im Standesamtszimmer waren jedoch keine Besucher erlaubt.

Der Fotograf wurde gerade noch so geduldet, musste aber 3m! Abstand halten. Alles sicher die richtigen Maßnahmen, da die Gesundheit aller Beteiligten am wichtigsten ist, jedoch stellt sich sicher niemand so die perfekte Hochzeit vor.

Somit bleibt aktuell vielen Paaren, deren Hochzeit im April und Mai geplant ist, nur die Verschiebung der Hochzeit, da der wunderschöne Tag aktuell so nicht umsetzbar ist.

Für die klassischen Sommer-Monate Juni bis August / September wird vermutet, dass sich die Lage auf jeden Fall bessert, jedoch sind aufgrund der wirtschaftlichen Folgen, viele Unwägbarkeiten zu erwarten (Gibt es die Location noch…?). Ihr seid unsicher bzw. habt mit jeder neuen Meldung der Regierung / Landesregierung ein mulmiges Gefühl und beobachtet natürlich die Entwicklung kritisch.

In den Sommermonaten gibt es typischerweise weniger Erkältungskrankheiten, weiterhin heißt es auch, dass der Virus bei Hitze schlecht überlebt – und von Hitze hatten wir in den vergangenen Jahre genug. Die Chancen stehen also gut, dass in den Sommermonaten sich alles etwas beruhigt und Hochzeiten wie geplant stattfinden können.

Natürlich ist für alle zu hoffen, dass sich die Lage schnellstmöglich bessert und die Hochzeiten im Sommer stattfinden können.

Verschieben der Hochzeit

Wenn euch die Lage zu unklar ist bzw. in den nächsten Wochen und Monaten keine starke Besserung zu erkennen ist, ist es sinnvoll, sich frühzeitig um eine Verschiebung zu kümmern – so können sich alle, Dienstleister als auch Gäste, auf die Verschiebung einstellen.

Um einen passenden Ersatztermin zu finden hier ein paar Denkanstöße:

  • Auch im Winter kann man tolle Hochzeiten veranstalten – Hochzeitsbilder im Schnee hat nicht jeder (falls es Schnee gibt ;-))
  • Evtl. hat die eure Traum-Location nun doch einen Termin frei, die für den eigentlichen Termin bereits gebucht war? Dies gilt natürlich ebenfalls für andere Dienstleister.
  • Sprecht mit euren Dienstleistern persönlich (Telefon) – vielleicht sind ja einige bereit einen Ersatztermin im Voraus unentgeltlich vorzumerken.
  • Heiraten unter der Woche oder Freitags – mit ausreichend Vorlauf sind auch solche Feiern gut zu realisieren, wenn alle Dienstleister und Gäste ausreichend Planungsvorlauf haben. Auf jeden Fall ist es wichtig mit den Liebsten zu heiraten – ich vermute, dass aufgrund der speziellen Situation in 2020 sich viele Verständnis dafür haben
  • Soll die Hochzeit zu einem speziellen Datum stattfinden, so bleibt natürlich auch das Verschieben in 2021

Ausblick auf 2021

Das Jahr 2021 wird, vermutlich, das Jahr mit den meisten Hochzeiten in der Geschichte werden.

Es gibt viele Locations, bei denen man mehr als ein Jahr im Voraus reservieren muss. Außerdem fangen einige Paare bereits anderthalb bis zwei Jahre im Voraus mit der Planung der Hochzeit an.

Das heißt, dass einige Termine bei Standesämtern / speziellen Locations, Fotografen, etc. bereits regulär vergeben sind.

Dazu kommen noch die ganzen verschobenen Hochzeiten, die so leider im Jahr 2020 nicht haben stattfinden können.

Wenn ihr also über eine Hochzeit in 2021 nachdenkt oder aus dem Jahr 2020 verschiebt, fangt rechtzeitig an euch um Eure Wunsch-Dienstleister zu kümmern – damit ihr auch genau die Location / Fotograf, Caterer, DJ etc. bekommt, die ihr euch wünscht.

Ich wünsche Euch das Beste und bleibt gesund!

Euer Alexander

SHARE THIS STORY