Warum Ihr einen Hochzeitsfotografen mit großer Reiseerfahrung wählen solltet?!

1. September 2020

An wen richtet sich dieser Artikel? Ihr heiratet im Ausland an eurer Traum-Location oder in einer kleinen Berghütte in den Alpen oder im malerischen Hinterland auf Madeira…. etc? Du beginnst wahrscheinlich gerade zu Träumen…, spürst die Sonne auf der Haut, …riechst die andere Luft….

Du wirst im schönen Hotelzimmer geschminkt, heute ist der große Tag, …

Schnapp…. Du bekommst Panik – der Fotograf ist verspätet und hängt noch am Flughafen in Deutschland fest, …. Waaaahh

Ganz ruhig. Damit das nicht passiert, habe ich Dir hier einige wertvolle Infos zusammengestellt:

Also, warum solltet Ihr Euch einen Hochzeitsfotografen mit großer Reiseerfahrung aussuchen?

In Kurzform: damit euch oben beschriebenes nicht passiert.

Das fängt alles bereits mit einer sinnvollen Zeitplanung / Reisemanagement an.

Gehen wir davon aus, dass Ihr klassisch samstags heiratet und die Trauung z.B. um 14 Uhr stattfindet und die Location sich nicht in der Tundra Alaskas befindet, sondern im eher naheliegenden europäischen Ausland und einige Flugverbindungen pro Tag zum naheliegenden Flughafen existieren, gehen wir aktuell von einer Flugzeit von 2h aus.

Es kann natürlich völlig ausreichen z.B. um 08:00 in den Flieger zu steigen und um 10:00 Uhr am Zielflughafen anzukommen. Mit einer Autofahrt von 1h ist der Fotograf bei Euch an der Location eingetroffen. Alles wunderbar…

Aber, was kann bei einer Reise alles schief gehen…?

  • Flugzeuge sind in der Regel pünktlich und die Fluggesellschaften tun alles, um Verspätungen zu vermeiden, da jede Minute Verspätung Geld kostet – aber Verspätungen sind möglich
  • Flüge können aufgrund von technischen Problemen komplett ausfallen
  • Der Mietwagen muss verfügbar sein – auch hier kann es in seltenen Fällen zu Doppelbuchungen kommen
  • Staus auf der Straße
  • …. Es gibt noch so viel mehr

Aus solchen Gründen ist es sehr wichtig, folgende Punkte bei der Reiseplanung und somit auch Auswahl Eures Fotografen zu berücksichtigen:

Reiseerfahrung des Fotografen

ein Fotograf mit entsprechender Reiseerfahrung kann euch bei vielen dieser Punkte wie z.B. Zeitplanung, Flugauswahl etc. beratend zur Seite stehen, denn es gibt Tipps und Tricks, die die Reise zu Eurer Traumlocation angenehmer machen:

  • z.B. kann man auch bei einem Economy Ticket die Lounge am Flughafen oft hinzubuchen
  • bei einem Business Class Flug (der bei zeitiger Buchung vergleichsweise wenig Aufpreis kostet) ist mehr Gepäck (z.B. 2x 23kg) und die Lounge bereits inbegriffen
  • im Flugzeug lassen sich spezielle Sitzplätze mit viel Beinfreiheit reservieren (Stichwort Exit Row)

Zeitplanung

Was können wir also besser machen, als das oben beschrieben Schreckensszenario zu erleben?

Ausreichend Puffer einplanen, d.h. dass der Fotograf bereits am Vortag, also freitags, bereits anreist. Somit bleibt noch ausreichend Zeit, dass ein Ersatzflug organisiert und rechtzeitig ankommen würde. Zwar sind manchmal bei späteren Flügen am selben Tag noch Plätze frei, aber das ist eher selten geworden.

Genauso gilt die ausreichende Zeitplanung für die Autofahrt: immer einen Stau mit einkalkulieren und bereits im Vorfeld sich Ausweichrouten anschauen und bereitlegen.

Durch eine entsprechend frühzeitige Anreise ist man natürlich viel entspannter und kommt ausgeruht an, insbesondere bei Anreise am Vortag. Außerdem kann gelassener auf eine plötzliche Verspätung reagiert werden.

Flüge

Welche Fluggesellschaft wählt man?

Bei Eurer Hochzeit, als auch bei den Dienstleistern, ist es wichtig, vielleicht nicht unbedingt auf die günstigste Lösung zu setzen. Daher: wählt tendenziell eine renommiertere Fluggesellschaft auch wenn die ein paar Euro mehr kostet. Die Vorteile dabei sind:

  • in der Regel mehr Flüge pro Tag / Woche zum Ziel als bei günstigeren Gesellschaften
  • mehr andere Airlines in der Alliance, auf die die Fluggesellschaft bei einem Ersatzflug ausweichen kann
  • nicht so strenge Handgepäckbestimmungen wie bei den „Billig-Fliegern“
  • evtl. mehr Annehmlichkeiten und mehr Personal

Weiterhin ist zu empfehlen so früh wie möglich einzuchecken. Das geht ganz gemütlich auf dem Sofa vom Smartphone aus.

Am Flughafen

Früher hieß es schon immer, dass man zwei bis drei Stunden vor Abflug sm Flughafen sein sollte. Diese Regel gilt heute mehr denn je, trotz digitalem Check-In etc. Denn in Zeiten von genauen Sicherheitskontrollen aufgrund von vorherrschenden Sicherheitsrisiken ist ausreichend Zeit umso wichtiger.

Als erstes gibt man das Gepäck ab – plant hier bei internationalen Flügen, z.B. in die USA, auch gleich mehr Zeit ein, denn es findet eine Befragung durch Mitarbeiter der Fluggesellschaft statt.

Für die Sicherheitskontrolle plant auf jeden Fall eine halbe Stunde ein. Es kann deutlich schneller gehen, jedoch hängt dies von der aktuellen Situation ab (besteht evtl. ein größeres Terror-Risiko so wird deutlich genauer kontrolliert). Werder ihr zu einem Sprengstofftest per Zufall herausgezogen, dann dauert es gleich nochmal viel länger. Evtl. muss man anschließend nochmal durch die Sicherheitskontrolle (abhängig vom Flughafen).

Eine Bitte bei der Sicherheitskontrolle: ja, legt von vornherein alles ab: Gürtel, Geldbeutel etc. – wie oft habe ich erlebt: „oh das habe ich in der Hosentasche vergessen – oh… das wusste ich nicht mehr, dass ich das in der Tasche habe….“ sehr nervig für die Beamten und die anderen Wartenden. Vielmehr macht Ihr den Mitarbeitern dort einen Gefallen wenn man zum flüssigen Ablauf bei der Sicherheitskontrolle beiträgt.

Nach der Kontrolle folgt bei internationalen Flügen die Passkontrolle (Reisepass) – ACHTUNG: das ist evtl. nicht die einzige Passkontrolle – so wird z.B. bei USA Flügen nochmals direkt vor dem GATE auch eine Passkontrolle durchgeführt. Das kostet ebenfalls Zeit.

Auch wenn Ihr noch ausreichend Zeit habt: schaut doch schon mal wo sich das Gate befindet und prüft, ob dort der Flug mit der geplanten Uhrzeit angezeigt wird. Manchmal werden auch GATES noch kurzfristig gewechselt.

Läuft alles planmäßig und es ist Boarding Time, so steht einem schönen Flug in der Regel nichts mehr im Wege. Auch beim Boarding hilft es, sich an die Vorgaben zu halten. Lasst den oberwichtigen Anzugträgern 😉 den Vortritt und geht alles entspannt an.

Mietwagen

Beim Mietwagen sollte man ebenfalls auf renommierte Anbieter vertrauen und nicht den billigsten Anbieter. Oftmals gibt es auch Kunden-Programme, bei denen man den Wagen fast ohne Wartezeit bekommt, während ansonsten der halbe Flieger beim einzig verfügbaren Kundenbetreuer ewig auf den Wagen warten muss.

Hotel

Für den Dienstleister gilt: das Hotel sollte einen guten Standard bieten, d.h. z.B. mindestens 3 Sterne, besser 4 Sterne – auch der Check-In im Hotel muss bis spät in die Nacht möglich sein, sollte einmal etwas schiefgehen, damit man nicht auf der Straße steht oder den Pensionsbesitzer auf der Mobilnummer nachts rausklingeln muss. Die Lage des Hotels sollte auf jeden Fall in kurzer Distanz zur eigenen Location sein, ggf. ist das Hotel auch die Location – das ist natürlich optimal.

Gepäck

Koffer können komplett verloren gehen oder erst Stunden oder Tage später wiederauftauchen. Um solchen, eher unwahrscheinlichen Fällen, vorzubeugen, hat der versierte Dienstleister ein Mindestoutfit auch im Handgepäck dabei, damit nicht noch spontan ein Hochzeitstaugliches Outfit beschafft werden muss (Kapuzenpulli und Jeans passt nicht so ganz zum Dresscode Black Tie 😉 um es mal extrem auszudrücken)

Kreditkarten

Wusstet Ihr, dass Mietwagengesellschaften sehr oft eine Kaution auf der Kreditkarte blockieren? Ein ausreichendes Limit von mehreren Tausend Euro auf der Kreditkarte sollte auf jeden Fall gegeben sein, damit man in keine unangenehmen Situationen gerät. Besser sind noch mehrere Kreditkarten zu besitzen. Rechnungen können oft auch auf mehrere Karten aufgeteilt werden, sollte bei einer Karte das Limit ausgereizt sein (z.B. internationaler Flug + Mietwagen +…)

Auch sollten es gängige Kreditkarten sein (Mastercard + Visa) – zwar kennen sehr viele „American Express“ und für viele ist das ein Inbegriff einer amerikanischen Kreditkarte, jedoch sind Visa und Mastercard deutlich größere Anbieter!

Tipp: in Gold Kreditkarten oder Kreditkarten von Fluggesellschaften sind oft auch Versicherungspakete enthalten, die z.B. die Mietwagenversicherung mit abdecken

Papier

Zwar ist Papierverschwendung zu reduzieren sehr gut und die heutigen Smartphones super zuverlässig, jedoch empfehle ich immer bei solchen Reisen die Tickets (Flug, Mietwagenreservierung, Hotelreservierung) immer auf Papier auszudrucken. Dann kann auch mal der Akku leer gehen.

Meilen-Sammel-Programme

Ihr reist sehr gerne und viel? Dann solltet ihr euch die Meilen-Sammel-Programm der Fluggesellschaften ansehen – damit kann man nicht nur beim Fliegen Meilen sammeln – aber dazu mehr in einem zukünftigen Blog-Artikel

Fazit

So. Jetzt nochmal zurück zur Ausgangsfrage, warum ihr einen Reise-erfahrenen Hochzeitsfotografen buchen solltet?

Antwort: weil dieser die in diesem Beitrag beschriebenen Punkte und noch viel mehr kennt, bereits frühzeitig plant und entsprechend auf die jeweilige Situation reagieren kann.

Wenn Ihr Fragen habt, schreibt mich einfach an!

Ihr seht nun selbst, …es gibt sehr viel bei der Reiseplanung zu berücksichtigen.

Mit den besten Grüßen

Euer Alexander

SHARE THIS STORY